Interessenvertretung

Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe vertritt die Interessen des Berufsstandes nicht nur auf regionaler Ebene. Durch die Mitgliedschaft im DStV (Deutscher Steuerberaterverband) werden die Interessen von rund 36.500 Berufsangehörigen zu bundeseinheitlichen Positionen gebündelt und auf nationaler und internationaler Ebene vertreten. Diese starke politische Position nutzt der DStV zur Einflussnahme in steuer-, berufs- und wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen und versteht sich mit den Landesverbänden als Mitgestalter für das aktuelle und zukünftige Umfeld des Berufsstandes. Auch auf europäischer Ebene setzt sich der DStV über die europäische Berufsorganisation European Federation of Accountants and Auditors for SMEs (EFAA) für die deutschen Berufsangehörigen der steuerberatenden Berufe ein. Nachfolgend finden Sie die jeweils aktuellsten Beiträge aus dem DStV.

Wir vertreten Ihre Interessen
  • regional in Westfalen-Lippe
  • auf Bundesebene über den DStV
  • auf europäischer Ebene über die German Tax Advisers, die ETAF und die EFAA
Europa
Der DStV fragt nach: Die Positionen der Parteien vor der Europawahl

Am 9.6.2024 findet die Europawahl statt. Die Wahl stellt wichtige Weichen auch für die Zukunft der beratenden und prüfenden Berufe. Im Hinblick darauf hat der DStV vier Fragen an Parteien im EU-Parlament zu den wichtigsten Positionen für den Berufsstand gestellt. Die EU-Gesetzgebung bestimmt in hohem Maße unseren beruflichen und privaten Alltag. Auch für die beratenden [...]

Berufsrecht
Digitalisierung durch die Praxisbrille betrachtet: Verbändeforum IT tagte in Berlin

Zu seiner turnusmäßigen Frühjahrssitzung kam das Verbändeforum IT des DStV in diesem Jahr in Berlin in den Räumen des Steuerberaterverbandes Berlin-Brandenburg e.V. zusammen. Der Vorsitzende StB/WP Axel Klomp begrüßte als Gäste Frau StB/WP Claudia Greibke und Herrn StB Nicolas Hofmann, deren Kandidaturen für die diesjährigen Wahlen zum DATEV-Aufsichtsrat durch den DStV und seine Mitgliedsverbände unterstützt [...]

Europa
Kanzleien als Wegbereiter für KMU in der digitalen und nachhaltigen Transformation

Die EFAA for SMEs hat ihr Manifest für die Europawahlen 2024 veröffentlicht. Sie betont, dass Kanzleien eine entscheidende Rolle bei der nachhaltigen und digitalen Transformation der europäischen KMU spielen können. Im Juni dieses Jahres finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Grund genug für die EFAA, ihre fünf Prioritäten für die kommende Legislaturperiode (2024-2029) zu [...]

Allgemein
DStV-News 04/2024

Durchbruch bei den Corona-Schlussabrechnungen – Stromsteuersenkung erweitert Begünstigtenkreis – Forschungszulagen-BescheinigungsVO: Offene Ohren für DStV-Kritik – Umfrage zu GmbH-Geschäftsführer-Vergütungen: Jetzt teilnehmen! – DStV-Position zum EU-Richtlinienvorschlag für grenzüberschreitende Vereinigungen: Erfahren Sie dazu jetzt mehr in der neuen Ausgabe! Die DStV-News 04/2024 geben Ihnen einen gebündelten Überblick über monatliche Highlights des Engagements des Deutschen Steuerberaterverbands e.V. (DStV). Der [...]

Allgemein
Los geht’s: Konjunkturbefragung der Freien Berufe

Im Auftrag des Bundesverbands der Freien Berufe (BFB) führt das Institut für Freie Berufe Nürnberg die Konjunkturbefragung durch. Angehörige der Freien Berufe sind herzlich eingeladen, sich an der Umfrage zu beteiligen. Die turnusgemäß vom Institut für Freie Berufe Nürnberg durchgeführte Erhebung zu Geschäftslage und erwarteten Entwicklung bei den Freien Berufen hat begonnen. Dieses Mal liegt [...]

Allgemein
BMF-Umfrage zum Verzicht auf die monatliche USt-Voranmeldung in Neugründungsfällen

Seit 2021 müssen neu gegründete Unternehmen im Jahr der Gründung und im darauffolgenden Jahr ihre Umsatzsteuer-Voranmeldungen nicht mehr wie zuvor monatlich abgeben. Diese Regelung soll nun evaluiert werden. Hierfür sind Steuerberaterinnen und Steuerberater aufgerufen, sich an der Umfrage des BMF zu beteiligen. Bürokratie haben wir in Deutschland bekanntermaßen genug! Jegliche Maßnahmen zum Abbau sind daher [...]

Allgemein
Was lange währt… oder: Was vom Wachstumschancengesetz übrigbleibt!

Das Ringen um das Wachstumschancengesetz hat ein Ende! Der Bundesrat hat dem Gesetz am 22.3.2024 zugestimmt. Der DStV gibt einen Überblick, welche Regelungen noch übrig sind. Wie schon das „Strucksche Gesetz“ besagt: Es verlässt kein Gesetz den Bundestag so, wie es hineinkommt. So auch beim Wachstumschancengesetz. Die für den Berufsstand sicher wichtigste Nachricht: Die Anzeigepflicht [...]

Allgemein
Neue Umfrage zu GmbH-Geschäftsführer-Vergütungen

Auch im Jahr 2024 führt der DStV wieder gemeinsam mit BBE media und Unterstützung des Handelsblatts eine Umfrage zu den Gehältern von GmbH-Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern durch. Für jeden ausgefüllten Fragebogen gibt es einen kostenfreien Ergebnisbericht. Die steuerliche Angemessenheit von GmbH-Geschäftsführer-Gehältern ist ein häufiger Diskussionspunkt bei Betriebsprüfungen – entscheidend sind oft anerkannte Vergleichswerte zu den Jahresbezügen [...]

Allgemein
DStV fordert Ausweitung des Reverse-Charge-Verfahrens

Der DStV fordert eine über den sog. ViDA-Vorschlag hinausgehende Anpassung der MwStSystRL, die den Mitgliedstaaten eine Ausweitung des Reverse-Charge-Verfahrens über das geplante Maß hinaus ermöglicht. Der bisherige Entwurf dürfte andernfalls inländische Unternehmen, insbesondere KMU, benachteiligen. Die geplante EU-Mehrwertsteuerreform „VAT in the digital age“ (kurz: ViDA) (Vorschlag der EU-Kommission, COM (2022) 701 final, v. 08.12.2022) beschäftigt [...]

Berufsrecht
Durchbruch bei den Schlussabrechnungen der Corona-Wirtschaftshilfen

Die Einreichungsfrist für die Schlussabrechnungen der Corona-Wirtschaftshilfen wird bis zum 30.9.2024 verlängert. Der DStV konnte hier im engen Schulterschluss mit BStBK, WPK und BRAK auf einer kurzfristig einberufenen außerordentlichen Wirtschaftsministerkonferenz gemeinsam mit Bund und Ländern einen Durchbruch erzielen. DStV-Präsident StB Torsten Lüth hebt hervor, dass damit im Wege einer gemeinsamen Verständigung zwischen den beteiligten Berufsorganisationen [...]

Europa
DStV-Stellungnahme zum Richtlinienvorschlag der EU-Kommission über grenzüberschreitende Vereinigungen

Die EU-Kommission möchte mit einer Reihe von Maßnahmen die Grundrechte grenzüberschreitender Vereine stärken. Der DStV fordert eine Gleichbehandlung von Unternehmen und Vereinen durch einheitliche Regelungen, um einen fairen Wettbewerb im EU-Binnenmarkt zu gewährleisten. Mit ihrem Richtlinienvorschlag 2023/0315 (COD) will die EU-Kommission den EU- Binnenmarkt stärken und grenzüberschreitend tätigen Vereinen die Möglichkeit geben, sich besser in [...]

Europa
Die neue Anti-Geldwäsche-Richtlinie

Die 6. Anti-Geldwäsche-Richtlinie enthält überarbeitete Bestimmungen für die zentralen Meldestellen, die Aufsichtsbehörden und das Transparenzregister. Vor allem beschneidet die Richtlinie aber die bestehende Selbstverwaltung der beratenden und prüfenden Berufe im Kampf gegen Geldwäsche. Fazit des DStV: Die Selbstverwaltung ist ein hohes Gut. Die Umsetzung der 6. Anti-Geldwäsche-Richtlinie muss der deutsche Gesetzgeber deshalb mit viel Fingerspitzengefühl [...]

Themen
Suche
Wissensvermittlung auf hohem Niveau!

Aus- und Fortbildung

Der StBV bietet gemeinsam mit der ASW (Akademie für Steuerrecht und Wirtschaft)  speziell auf die Bedürfnisse von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Kanzleimitarbeitern zugeschnittene Formate.

Von kleinen Online-Nuggets, Einzelterminen als Live-Webinar oder Präsenzveranstaltung, Seminarreihen, Aufzeichnungen on demand bis hin zur Steuerfachtagung über eine ganze Woche und einem Skriptshop – es ist alles dabei!

Kooperationsveranstaltungen mit dem Finanzgericht Münster, der OFD und nicht zuletzt mit der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe bieten zudem den „Blick über den Tellerrand“.

Mitglieder profitieren von vergünstigten Teilnahmegebühren und exklusiven Veranstaltungen!

Unser umfangreiches Angebot - Ihre umfangreichen Mitgliedervorteile!

Hier finden Sie Direktlinks zu ausgewählten Angeboten: Hochaktuelle Themen, flexibel im Format.